Feiertagsmischungen und andere Geschenkkaffees

Besondere Mischungen und Angebote für die Winterferien zu kreieren, hat eine lange Kaffeetradition und ist auch für Röster eine coole Einzelhandelsmöglichkeit. Es ist ganz natürlich: Nächte sind lang, Morgen sind dunkel, Tage sind kalt und Kaffee ist eine gute Sache.

Kaffeeröster meistern die Herausforderung der Winterferien in mehrfacher Hinsicht. Eine davon ist die Herstellung spezieller Urlaubsmischungen, die in der Regel schwere Körper und zurückhaltende Herzlichkeit anstreben, wie einige der Beispiele, die in diesem Monat besprochen wurden. Ein weiterer Grund ist, große Mengen Propylenglykol und saisonales Aroma (Eierlikör, Weihnachtsklotz, Zimtstange usw.) auf einem schönen Peru oder Mexiko zu verzehren, ein Ansatz, der hier nicht besprochen wurde. Die dritte Strategie ist eine völlig andere: Der Verkauf teurer Kaffees mit berühmten Namen aus Hawaii und Jamaika, vermutlich als besondere Belohnung für den Kaffeeliebhaber, eine Art tropischer Zufluchtsort in einer Tasse.

Das Problem mit Kona und Jamaica Blue Mountain als Weihnachtskaffee ist, dass sie in letzter Zeit weder besonders beeindruckend waren noch die meisten Mischungen um diese berühmten Ursprünge herum hergestellt haben. Als wir Konas und Kona Blends im April 2006 besprachen, fanden wir nur wenige, die das Versprechen dieses zarten, sanft blumigen Ursprungs erfüllten (Hawaiian Coffees 2006: Not This Year).



Strände und Kaffee jenseits

Eine vierte Option könnte für Röster sinnvoller sein, indem Sie Ihren Kunden einfach den interessantesten saisonalen Kaffee mit einem Ursprung als etwas Besonderes für die Feiertage vorschlagen. Warum mit Kona und Jamaika aufhören? Im Dezember gibt es an anderen Stellen der Kaffeewelt Strände und Sonnenschein, ganz zu schweigen von ausgezeichneten Kaffees.

Eine Handvoll Röstereien, die Kaffee für die Bewertungen dieses Monats eingereicht haben, haben genau diesen Ansatz gewählt: Sie haben uns ein paar neue Single-Origin-Produkte als besondere Urlaubsangebote geschickt. Zwei ostafrikanische Kaffees, der außergewöhnliche Kenya Mamuto von Terroir Coffee und der ungewöhnliche neue Kaffa Forest Ethiopia von Paradise Roasters, stachen hervor, der Kenya Mamuto für seine Perfektion und Eleganz und der Kaffa Ethiopia für sein auffälliges und ungewöhnliches Profil. Aus meiner Sicht wäre jeder dieser Kaffees ein beeindruckendes Geschenk für den Kaffeefan oder ein inspirierender Beitrag zu den üblichen Winter-Episoden des kulinarischen Genusses.

Die Holiday Blends

Es sei denn, wir erwarten für die Feiertage etwas Dunkleres, Runderes und Herzhafteres, was die Annahme zu sein scheint, die hinter den rund fünfzehn Urlaubsmischungen steckt, die wir für den Rückblick dieses Monats zusammengestellt haben.

Diese Urlaubsmischungen für 2006 lassen sich grob in drei Kategorien einteilen. Markant und exotisch, mit klarer Verwendung von trocken verarbeitetem Kaffee aus dem Horn von Afrika (die 93-jährige Jubiläumsmischung von Barefoot Coffee und das interessante, wenn auch etwas umständliche Original Christmas von Coffee Klatch). Die ruhigen und reichen, mit rund zurückhaltenden Säure und (in der Regel) einem Hauch von Röstaromen (die meisten anderen Urlaubsmischungen). Und die schlecht gerösteten und schlecht bezogenen, zum Glück nicht viele und keine hier bewertet.

Fast zu einverstanden?

Abgesehen von der über 90-jährigen Barefoot Anniversary Blend und Coffee Klatch Original Christmas, die beide konzeptionell auf den Punkt gebracht wurden, wirkten die anderen Holiday Blends fast zu erfolgreich, zurückhaltend und angenehm, wie Dinner-Gäste, die so leicht zu bekommen sind zusammen mit dem kann man sich am ende nicht entscheiden, ob sie leise spaßig oder grenzenlos langweilig waren.

Nichtsdestotrotz zeigten alle hier untersuchten Urlaubsmischungen eine klare, wenn auch zurückhaltende Kaffeeintelligenz und fielen auf subtile Weise anders aus. Die Quartermaine Holiday-Mischung war zum Beispiel eine feine Demonstration eines langsam erzielten dunklen Bratens mit den charakteristischen (und für mich sehr attraktiven) scharfen Grapefruitnoten, die für einige Ursprünge charakteristisch sind und zu einem dunkleren Braten geführt haben. Die Orleans Coffee Exchange betonte den Körper und eine runde, bananenähnliche Frucht, während die Willoughby's ein angenehmes Gleichgewicht zwischen geröstetem und süß saurem Charakter aufwiesen.

Die aromatisierten Optionen

Zum Schluss noch ein Wort zu aromatisierten Feiertagsmischungen, die die meisten Großhandelsröstereien für erforderlich halten, um Kunden zufrieden zu stellen und Geschenkkörbe zu füllen. Die meisten dieser Mischungen haben extravagante Untertitel in Süßigkeitengeschäften oder Punschschalen, versprechen einen extravaganten, wenn auch kalorienarmen Urlaubsdessert-Genuss und riechen positiv nach Propylenglykol, dem fast universellen Medium, das für die Geschmacksübertragung verwendet wird in die Bohnen und darüber hinaus in die Tasse.

Wir bewerten diese auf Propylenglykol basierenden aromatisierten Kaffees nicht, zum einen, weil sie nicht zu einer Publikation gehören, die Kaffee als menschliche Kunst im Dialog mit der Natur ernst nimmt, und zum anderen, weil sie das Schröpflabor so riechen Schlimm ist, dass wir es (im wahrsten Sinne des Wortes) im Abstellraum tun müssen, wenn wir ihnen einen Becher geben.

Wir erhielten jedoch einen aromatisierten Kaffee, der eine Hommage an die Zurückhaltung darstellte: The Moore Coffee Holiday Blend, der einem gesunden, schokoladenfarbenen, dunkleren Röstkaffee gerade genug Orangenaroma verleiht, um subtile Noten einzuführen, die die Hüllkurve des Kaffees schoben Kaffee, ohne ihn zu überwältigen oder viel mehr als einen Hauch von metallischem Nachgeschmack zu produzieren. Wenn Sie einen aromatisierten Kaffee probieren möchten, der wirklich ein Kaffee und keine kalorienarme Süßigkeit bleibt, probieren Sie ihn aus (Moore Coffee & Tea, www.moorecoffee.com). Es wird hier nicht besprochen, nur weil es anscheinend so viel Grundlage für den Vergleich seiner besonderen Erfolgsform mit dem Erfolg von Kaffees gibt, bei denen keine künstlichen Geschmacksverstärker verwendet werden, wie der Versuch, eine sehr gute Trampolinleistung im Kontext von a zu bewerten Turn-Turnier.

2006 The Coffee Review. Alle Rechte vorbehalten.



grüne Bergkaffeeadresse

Bewertungen lesen


Deutsch Bulgarian Greek Danish Italian Catalan Korean Latvian Lithuanian Spanish Dutch Norwegian Polish Portuguese Romanian Ukrainian Serbian Slovak Slovenian Turkish French Hindi Croatian Czech Swedish Japanese